Die Entstehungsgeschichte von air-lux auf Welt der Wunder

Unternehmen

Wir schauen zurück auf die Entstehung von air-lux vor über 17 Jahren und erzählen, wie die Krapf AG als Metall- und Fassadenbauer das innovative Produkt air-lux entwickelte und inwiefern sich dieses von den Konkurrenzprodukten abhebt.

Im Jahr 2004 stand das Schweizer Metall- und Fassadebau Unternehmen Krapf AG vor der Herausforderung, für ein Architekturprojekt luftdichte Schiebefenster mit Breiten von über 4 Metern und Höhen von 2.5 Metern zu entwickeln – Ausmasse, die zu diesem Zeitpunkt noch nicht auf dem Markt erhältlich waren. Heinz Sauter, Mitglied VR und ehemaliger Geschäftsinhaber, hatte damals die Idee der Luftdichtung für die geforderten boden- und deckenbündigen und rahmenlosen Schiebefenster. Luftdichtungen existierten damals bereits in der Reinraumtechnik – wieso also nicht für auch Schiebefenster?

So entwickelte die Krapf AG das Schiebefenstersystem air-lux und gründete dafür die Firma Air-lux Technik AG. Über die letzten 17 Jahre wurde das System laufend weiterentwickelt und optimiert. Heute ist air-lux das weltweit dichteste Dichtungssystem für Fenster und wird neben Schiebefenstern auch für Pivottüren und Senkfenster eingesetzt. Aufgrund der Einzigartigkeit der Luftdichtung kann air-lux als einziges Schiebefenster überhaupt in Hochhäusern auf der ganzen Welt eingebaut werden.

Erleben Sie die Entstehungsgeschichte und Entwicklung von air-lux im Kurzfilm von Welt der Wunder und erfahren Sie mehr über die Meilensteine der Air-Lux Technik AG.

Unsere Website verwendet Cookies, damit wir die Page fortlaufend verbessern und Ihnen ein optimiertes Besucher-Erlebnis ermöglichen können. Wenn Sie auf dieser Webseite weiterlesen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. 
Weitere Informationen zu Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Wenn Sie das Setzen von Cookies z.B. durch Google Analytics unterbinden möchten, können Sie dies mithilfe dieses Browser Add-Ons einrichten.